Welpentraining

Welpentraining bei DOGG 23 Hundetraining und Hundebetreuung in Hamburg

Das Training kann nicht früh genug angefangen werden. Die ersten Wochen sind eine besonders wichtige und sensible Zeit, in der die Weichen für die gesamte weitere Entwicklung des Hundes gestellt werden. Gerne unterstützen wir Sie bei den ersten Schritten. Geben Antworten auf alle Fragen und beobachten Sie praxisnah bei der Umsetzung im Alltag.

Im Idealfall beraten wir Sie auch vor der Anschaffung Ihres Welpen!

Im individuellen Einzeltraining werden Theorie und Praxis vermittelt und schwerpunktmäßig dem jeweiligen Hund & Haltergespann angepasst. Hierbei wird auch individuell analysiert und besprochen was für Defizite und Potenziale im Wesen des jeweiligen Hundewelpens zu erkennen sind und wie diese ausgeglichen bzw. gefördert werden können.

Das Welpentraining bei DOGG 23
Wir bei DOGG 23 glauben nicht daran, dass es genügt, Welpen unterschiedlichsten Entwicklungsstandes, Verhaltens und Rasse aufeinander loszulassen. Oft geschieht dies auch noch in „offenen“ Gruppen, ohne Anmeldung, in öffentlichen Parks oder auf Hundeauslaufflächen.

Dieses Vorgehen wird in der Regel verkauft als Sozialisation mit dem Hinweis, dass es dem Erlernen der Hundesprache in Bezug auf Artgenossen diene. In Wahrheit dient es nur der Werbung und Neukundengewinnung der jeweiligen Hundeschule.

Aus fachlicher Sicht ist das natürlich keine Werbung. „Geraufte“ von aus Hilflosigkeit und Reizüberflutung überdrehter Welpen wird hier gern mit den Sätzen „ganz normal, das gehört so“ und „das müssen die unter sich ausmachen“ abgetan. Dabei stehen die Halter mit dem Gedanken dass hier etwas Kontrolliertes abläuft, da ein Fachmann anwesend ist, herum und lassen die kleinen Welpen in der „Manege“.

Hundesprache ist nicht gleich Hundesprache. Auch hier gibt es Dialekte und „Slang-Ausdrucksweisen“. Es spielen neben der Rasse auch Zuchtbedingungen eine wichtige Rolle, wie z.B. Alter der Mutter, Anzahl der Würfe, Anzahl der Welpen im Wurf und der Zeitpunkt der Trennung von der Mutter und den Geschwistern Vererbung und Umfeld tun ihr Übriges.

Einfluss der Herkunft und auf den Welpen
Ein Straßenhund aus Spanien, ein armes Würstchen vom Grabbeltisch aus einer osteuropäischen Hinterhof-Hundevermehrung und ein Welpe aus einer bemühten und erfahrenen Zucht haben natürlich unterschiedlichste Startbedingungen. Basierend auf diesen unterschiedlichen Erfahrungen zeigen Welpen dementsprechend unterschiedliches sozialverhalten Artgenossen und ihrer Umwelt gegenüber.

Dies ist natürlich nicht allgemeingültig und pauschalisierbar. Das Thema Zucht ist ebenfalls kritisch zu betrachten, doch führt an dieser Stelle zu weit. Zu den jeweiligen Vor- und Nachteilen in Bezug auf die Adoption eines Tierschutzhundes oder dem Kauf eines Zuchtwelpen beraten wir Sie bei DOGG 23 gerne persönlich.

Einzeltraining für Welpen bei DOGG 23
Zusammenfassend gesagt sind wir bei DOGG 23 aus guten Gründen der Meinung, dass es viel sinnvoller ist, gezielt auf den jeweiligen Welpen im Einzeltraining einzugehen und dann individuell zu entscheiden ob, in welchem Umfang und in welcher Konstellation ein weiteres Lernen in der Gruppe sinnvoll ist. Bzw. welche Schwerpunkte angepasst an Hund und Halter in der Ausbildung gesetzt werden sollten.

DOGG 23 Welpentraining

Einzelstunde (60 min.) 55,- € (incl. 19%) Beratungsgespräch vor oder nach Anschaffung des Welpen (90 min.) 75,-€ (incl. 19%) Basiskurs Grundlegendes in Theorie und Praxis 3 Einzelstunden (á 60 min.) 150,- € (incl. 19%)